Pia Gotthardt-Krause

Du willst mehr Energie oder einfach allgemein deine Gesundheit verbessern? Dann solltest du dich unbedingt näher mit der Wirkung von Guaraná, dem Raketentreibstoff aus Südamerika befassen.

Denn die Wirkung von Guaraná machte sich schon der Guarani-Stamm im Amazonas zu nutze, der aus den Samen ein Getränk braute.

Guaraná kann dir helfen, abzunehmen, deine sportliche Leistung zu steigern, oder dazu dienen, dass du geistig und körperlichen weniger müde bist. Aber es kann noch viel mehr.

Wir zeigen dir, welche Vorteile es bietet und worauf du achten solltest, um die Wirkung des Wundermittels der Indios bestmöglich für dich zu nutzen.

Also Rakete, worauf wartest du noch? Legen wir los!

Was ist Guaraná

Guaraná ist eine brasilianische Pflanze aus dem Amazonasbecken und wird insbesondere für ihre Früchte geschätzt, ihr lateinischer Name lautet Paullinia cupana. Wenn eine Guaraná-Frucht reif ist, nimmt sie die Größe einer Kaffeekirsche an. Von der Form her ähnelt sie dem menschlichen Auge. Sie besitzt eine rote Schale, die einen schwarzen Samen umhüllt, der von einer weißen fleischigen Schicht bedeckt ist.

Amazonas-Stämme verwenden die Pflanze seit Jahrhunderten wegen ihrer therapeutischen Eigenschaften, denn sie enthält eine beeindruckende Auswahl an Stimulanzien wie Koffein, Theophyllin und Theobromin.

Was ist Guaraná-Extrakt?

Guaraná-Extrakt wird hergestellt, indem die Samen zu Pulver verarbeitet werden. Es ist genau das, was üblicherweise gemeint ist, wenn von Guaraná die Rede ist.

Wie wirkt Guaraná genau?

Die wichtigste Wirkung von Guaraná ist auf das Koffein zurückzuführen. Es ist sogar so, dass kein pflanzlicher Rohstoff der Welt einen höheren Koffeingehalt hat. Das Zeug schiebt also richtig an!

Koffein wirkt, indem es das zentrale Nervensystem (ZNS), das Herz und die Muskeln stimuliert.

Koffein blockiert die Wirkung von Adenosin, einer Verbindung, die deinem Gehirn hilft, sich zu entspannen. Es verbindet sich mit Adenosinrezeptoren und verhindert so deren Aktivierung.

Guaraná wirkt anders als Kaffee

Das Besondere an Guaraná ist, dass die enthaltenen Gerbstoffe dafür sorgen, dass das Koffein langsamer ins Blut gelangt. Dadurch ergibt sich eine weniger abrupte, über Stunden anhaltende Ausschüttung des Koffeins.

Nachdem du nun die Basis hast, ist es Zeit herauszufinden, was genau dir Guaraná bringen kann.

Lass uns gemeinsam die vielen Wirkungen entdecken!

Die 10 wichtigsten von der Wissenschaft gestützten Vorteile von Guaraná sind:

1. Guaraná erhöht die physische Leistungsfähigkeit

Besonders für Sportler ist Guaraná ein echter Game Changer. Wie bereits erwähnt ist Guaraná der Samen mit dem höchsten Koffeingehalt, den es gibt, sogar höher als der Gehalt der Kaffeebohne. Zudem ist es besonders reich an pflanzlichen Phenolen wie Tanninen, Antioxidantien und anderen Verbindungen, die die Rolle von Koffein, seinem Wirkstoff, verstärken.

Guaraná erhöht die Energie, verbessert den körperlichen und geistigen Zustand und stellt ein natürliches Stärkungsmittel für den Körper dar.

Es ist ein natürliches Stimulans, das auf den gesamten Körper wirkt und den Herzmuskel stimuliert, wodurch die Leistung während des Trainings gesteigert wird.

Verbessert Guaraná auch die Erholung nach dem Sport?

Das Koffein in Guaraná verhindert außerdem den Aufbau von Milchsäure in den Muskeln. Dadurch verbessert es in der Tat die Erholung beim Sport und reduziert Muskelkater.

2. Bekämpft freie Radikale

Die Pflanze besitzt antioxidative Inhaltsstoffe. Antioxidantien sind wichtig, weil sie potenziell schädliche Moleküle neutralisieren, die als freie Radikale bezeichnet werden. Diese Moleküle können mit Teilen deiner Zellen interagieren und Schäden verursachen, die zur Alterung, Herzerkrankungen, Krebs und andere Krankheiten beitragen können.

Zu den in Guaraná enthaltenen Antioxidantien gehören Koffein, Theobromin, Tannine, Saponine und Catechine. Tatsächlich ist das Antioxidationsprofil dem von grünem Tee oder auch Matcha sehr ähnlich.

3. Kann deine Müdigkeit reduzieren und den Fokus verbessern

Das Koffein in Guaraná hilft, deinen Fokus und deine mentale Energie zu erhöhen bzw. aufrechtzuerhalten. 

Eine Studie ergab, dass Menschen, die ein Guaraná-haltiges Vitaminpräparat einnahmen, sich nach Abschluss mehrerer Tests weniger müde fühlten als Menschen, die ein Placebo einnahmen.

Interessanterweise zeigen Studien auch, dass die Pflanze das „fatigue-Syndrom“, eine geistige Erschöpfung, die häufig bei Krebsbehandlungen auftritt, ohne signifikante Nebenwirkungen reduzieren kann.

4. Guaraná kann dir helfen, besser zu lernen

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Pflanze deine Lern- und Erinnerungsfähigkeit verbessern kann.

Eine Studie untersuchte die Auswirkungen verschiedener Dosen auf Stimmung und Lernen. Das Ergebnis zeigte, dass vor allem niedrige bis moderate Guaraná-Dosen die Stimmung, das Lernen und auch das Gedächtnis verbessern.

Da niedrige Guaraná-Dosen niedrige Koffein-Dosen liefern, wird angenommen, dass auch noch andere Verbindungen neben Koffein für die Aktivierung verantwortlich sind.

In einer anderen Studie wurde die Pflanze mit Ginseng verglichen. Obwohl sowohl Guaraná als auch Ginseng das Gedächtnis und die Testleistung verbesserten, widmeten Menschen, die Guaraná erhielten, ihren Aufgaben mehr Aufmerksamkeit und erledigten sie schneller.

5. Kann dir beim Abnehmen helfen

Guaraná kann zur Gewichtsreduktion beitragen. Auch hier ist es wieder vor allem das Koffein, das deinen Stoffwechsel innerhalb von 12 Stunden um 3–11% ankurbeln kann. Ein schnellerer Stoffwechsel bedeutet, dass dein Körper in Ruhe mehr Kalorien verbrennt.

Darüber hinaus haben Reagenzglasstudien gezeigt, dass Guaraná Gene unterdrücken kann, die die Fettzellproduktion unterstützen, und Gene fördert, die sie verlangsamen.

6. Kann die Herzgesundheit fördern

Guaraná kann das Risiko für Herzerkrankungen auf zwei Arten verringern:

  1. Enthaltene Antioxidantien können die Durchblutung unterstützen und Blutgerinnsel verhindern.
  2. Guaraná kann zur Senkung des „schlechten“ Cholesterins (LDL) beitragen. Das LDL-Cholesterin kann Plaquebildung in deinen Arterien fördern. Erwachsene, die Guaraná konsumieren, hatten einer Studie zufolge einen bis zu 27% geringeren LDL-Wert als Erwachsene ähnlichen Alters, die es nicht zu sich nahmen.

Die meisten Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen Herzgesundheit und Guaraná stammen aus Reagenzglasstudien. Weitere Studien am Menschen sind erforderlich, bevor Empfehlungen abgegeben werden können.

7. Guaraná kann Schmerz lindern

Historisch gesehen wurde die Guaraná-Pflanze von Stämmen des Amazonas als Schmerzmittel verwendet, denn der hohe Koffeingehalt besitzt schmerzlindernde Eigenschaften. Das Koffein setzt sich an Adenosinrezeptoren, blockiert diese und verringert somit das Schmerzempfinden.

Dies ist ein Grund, warum Koffein häufig in vielen rezeptfreien Schmerzmitteln enthalten ist. Studien haben gezeigt, dass es ihre Wirkung signifikant verstärken kann.

8. Kann die Haut verbessern

Guaraná wirkt stark antioxidativ und antimikrobiell. Daher ist es in der Kosmetikindustrie als Bestandteil von Anti-Aging-Cremes, Lotionen, Seifen und Haarprodukten beliebt.

Einige Studien zeigten, dass Kosmetika mit Guaraná die Durchblutung deiner Haut unterstützen, Schäden durch Alterung verringern und unerwünschte Merkmale wie schlaffe Haut und Falten minimieren.

9. Kann Anti-Krebs-Wirkung haben

Bei der Krankheit Krebs kommt es zu unkontrolliertem Wachstum von Zellen. Eine Studie an Mäusen ergab, dass diejenigen, die mit Guaraná gefüttert wurden, 58% weniger Krebszellen und einen fast fünffachen Anstieg beim Absterben von Krebszellen aufwiesen als Mäuse, die es nicht erhielten.

Eine Reagenzglasstudie ergab, dass Guaraná das Wachstum von Krebszellen im Dickdarm unterdrückte und deren Absterben stimulierte.

Wissenschaftler glauben, dass die potenzielle Anti-Krebs-Wirkung von Guaraná auf seinem Gehalt an Xanthinen beruht. Das sind Verbindungen, die Koffein und Theobromin ähnlich sind.

Obwohl die Ergebnisse von Reagenzglas- und Tierstudien vielversprechend sind, ist mehr Forschung am Menschen erforderlich.

10. Guaraná hat eine antibakterielle Wirkung

Es enthält viele Verbindungen, die schädliche Bakterien hemmen oder abtöten können.

Eines dieser Bakterien ist Escherichia coli (E. coli), das im Darm von Mensch und Tier lebt. Die meisten E. coli-Bakterien sind harmlos, aber einige können Durchfall oder andere Krankheiten verursachen.

Zudem haben Studien gezeigt, dass Guaraná das Wachstum von Streptococcus mutans (S. mutans) unterdrücken kann, einem Bakterium, das Zahnbeläge und Karies verursachen kann.

Es wird angenommen, dass die Kombination von Koffein und pflanzlichen Verbindungen wie Catechinen oder Tanninen für die antibakterielle Wirkung von Guaraná verantwortlich ist.

11. Kann vor altersbedingten Augenerkrankungen schützen

Mit zunehmendem Alter nimmt das Sehvermögen ab und die Leistung der Augen verschlechtert sich.

Externe Einflüsse wie Sonnenlicht, schlechte Ernährung und bestimmte Lebensgewohnheiten wie Rauchen können deine Augen im Laufe der Zeit schlechter werden lassen und das Risiko für Augenerkrankungen erhöhen.

Guaraná enthält Verbindungen, die oxidativen Stress bekämpfen, ein Hauptrisikofaktor für altersbedingte Augenerkrankungen wie Makuladegeneration, Katarakt und Glaukom.

Eine Studie ergab, dass Menschen, die Guaraná regelmäßig konsumierten, ein besseres Sehvermögen hatten als Menschen, die es sparsam oder gar nicht konsumierten. In derselben Studie führten Wissenschaftler Reagenzglasversuche durch, um herauszufinden, ob Guaraná die Augenzellen vor Verbindungen schützen kann, die oxidativen Stress erzeugen. Guaraná reduzierte die Menge an DNA-Schäden und absterbender Augenzellen im Vergleich zu einem Placebo signifikant.

Im Bereich Guaraná und altersbedingte Augenerkrankungen gibt es bisher nur begrenzte Forschungsergebnisse. Weitere Studien am Menschen sind erforderlich, bevor Empfehlungen abgegeben werden können.

Dosierung & Nebenwirkungen

Grundsätzlich kannst du Guaraná in niedrigen bis mäßigen Mengen absolut ohne Bedenken zu dir nehmen und die positive Wirkung für dich nutzen.

Die genaue Dosierung ist jedoch gar nicht so einfach, denn der Koffeingehalt unterscheidet sich von Produkt zu Produkt teilweise erheblich.

Am besten liest du die Angaben auf dem jeweiligen Produkt und orientierst dich am Koffeingehalt.

Mehr zur Wirkung und Dosierung von Koffein erfahren

Wie viel Guaraná maximal pro Tag?

Als Fausformel solltest du pro Tag höchstens fünf Gramm reines Guaraná zu dir nehmen. Bei einer höheren Menge kann es zu Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Schlafstörungen oder starker Nervosität kommen.

Ist Guaraná für Schwangere und Kinder empfehlenswert?

Schwangere sollten die Aufnahme davon vermeiden oder begrenzen, da Koffein die Plazenta passieren kann. Zu viel Koffein kann beim ungeborenen Kind zu Wachstumsstörungen führen oder das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen.

Kinder unter 8 Jahren sollten keine Produkte mit Guaraná zu sich nehmen. Das Koffein kann nur schwer von den noch jungen Körpern verarbeitet werden.

Häufige Fragen

Ist Guaraná eine Droge und ist es gefährlich?

In vernünftigen Mengen stimuliert Guaraná und macht sehr gut wach. Wenn du es übertreibst, ist es jedoch nicht ungefährlich und kann zu Abhängigkeit führen, dich nervös machen, deinen Schlaf rauben und dein Herz überfordern. Bis 2004 wurde Guaraná aufgrund seiner leistungssteigernden Wirkung auf der Dopingliste geführt. Eine Droge ist es nicht.

Wie viel Guaraná pro Tag ist sinnvoll?

Obwohl es für Guaraná keine empfohlene Dosierung gibt, haben die meisten am Menschen durchgeführten Untersuchungen ergeben, dass Dosen von nur 50–75 mg die mit Guaraná verbundenen gesundheitlichen Vorteile bieten.

Wie wirkt Guaraná am besten?

Die größten Vorteile erhälst du, wenn du Guaraná in purer Pulverform zu dir nimmst und nicht als Extrakt. Denn dann nimmst du die enthaltenen Gerbstoffe zu dir und dein Körper kann es optimal verstoffwechseln.

Wie schmeckt Guaraná?

Guaraná schmeckt ziemlich bitter und herb. Deshalb wird es meistens nicht pur konsumiert, sondern verschiedenen Lebensmitteln zugesetzt.

Fazit

Eine leichte bis mäßige Koffeinaufnahme scheint bei vielen Menschen beeindruckende gesundheitliche Vorteile zu bieten.

Andererseits können sehr hohe Dosierungen zu Nebenwirkungen führen, die das tägliche Leben beeinträchtigen und sogar ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen können.

Um die bestmögliche Wirkung von Guaraná für dich nutzen, führe am besten eine ehrliche Bewertung deines Schlafes, deines Energieniveaus und anderer Faktoren durch.

Und dann probiere einfach aus, wie du das meiste aus diesem Superfood der Indios für dich rausholen kannst. Viel Freude bei der Zündung! 🚀

Guaraná Riegel entdecken

Quellen

https://www.healthline.com/nutrition/guarana-benefits
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC4399916/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30300016/
https://www.botanical-online.com/en/food/guarana-sports-benefits

Das könnte dich auch interessieren