Matcha ist in aller Munde. Wenn du deine Leistung optimieren willst, kommst du an Matcha nicht vorbei. Wir erklären dir hier, was Matcha genau ist, wie es wirkt und was es dir bringt. Let´s go!

Was ist Matcha?

Ist Matcha nicht Tee? Ja genau, Matcha ist eine GrĂĽntee-Art, die in den letzten Jahren dank seiner guten Eigenschaften immer beliebter geworden ist.

Matcha ist eine besondere Sorte japanischen Grüntees und heißt übersetzt: gemahlener Tee. Er wurde schon von den Samurai-Kriegern als Heilpflanze geschätzt und gilt als besonders edel.

Zum einen, weil er einige Wochen, bevor er gepflĂĽckt wird, mit blickdichten Netzen geschĂĽtzt wird. Dadurch bildet sich besonders viel Chlorophyll. Matcha ist also ein sogenannter Schattentee.

Zum anderen, weil beim Matchatee nicht nur die Blätter aufgegossen werden, sondern, wie die Übersetzung verrät, die Blätter in einem aufwändigen Verfahren zu Pulver verarbeitet werden. Dadurch können die gesamten positiven Wirkstoffe der Matchapflanze aufgenommen werden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass Matcha nicht nur als Tee genossen werden kann, sondern auch in Lebensmitteln als Verfeinerung genutzt wird.

Die Vorteile des Matchas lassen sich also sehr gut in einem Vollgas Riegel genießen, super für das kleine Energietief zwischendurch. Grüner Tee im Allgemeinen hat vielseitige gesundheitsfördernde Eigenschaften. Er kurbelt den Stoffwechsel an, wirkt leistungssteigernd und regt den Fettstoffwechsel an.

Wie wirkt Matcha?

Kurzfristig hat Matcha eine belebende und leistungssteigernde Wirkung ohne die lästigen Nebenwirkungen von Kaffee oder Energy Drinks. Denn das Koffein in Matcha macht weder kribbelig noch nervös.

Dies liegt an der besonderen Zusammenstellung vom im Matcha enthaltenen Teein und der Aminosäure Theanin in Verbindung mit dem Gerbstoff Tannin.

Aufgrund dieser unschlagbaren Wirkstoffkombination produziert Matcha nicht wie Kaffee ein kurzfristiges Leistungshoch, sondern lässt den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen und hält dich somit bis zu 6 Stunden aktiv und konzentriert.

Die gesundheitsförderlichen Vorteile von Matcha wirken vor allem langfristig. Eine regelmäßige Einnahme wirkt ausgleichend auf zahlreiche Prozesse im Körper.

Wie gesund ist Matcha?

Matcha beinhaltet viele sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotinoide und Catechine. Außerdem besitzt er einen hohen ORAC-Wert und wirkt somit antioxidativ. Der ORAC-Wert gibt an, wie hoch die antioxidative Kraft einer Pflanze ist. Die Aufnahme vieler Antioxidantien hilft, freie Radikale zu beseitigen, die den Alterungsprozess beschleunigen und krebsfördernd sein sollen.

Matcha macht also nicht nur fit, sondern hilft langfristig bei der Zellerneuerung. Catechine sollen beim Abnehmen helfen, da sie den Fettabbau unterstĂĽtzen.

Zudem besitzt Matcha eine Vielzahl an Mineralstoffen und Spurenelementen. Dazu gehören, Eisen, Zink und Calcium sowie die Vitamine C, E und A. Ein Drittel der Matchapflanze besteht aus Proteinen.

Insbesondere der Eisengehalt im Matcha ist hoch. Eine ausreichende Versorgung von Eisen unterstützt den Sauerstofftransport im Blut und führt so zur geringerer Müdigkeit und Erschöpfung und hilft dem Immunsystem bei seiner normalen Funktion.

Was sind die Vorteile von Matcha?

Das im Matcha enthaltene Koffein ist besonders verträglich für den menschlichen Organismus, da es von L-Theanin (Aminosäure) und Gerbstoffen gepuffert wird. Im Gegensatz zu dem in Kaffee oder schwarzem Tee enthaltenen Koffein. Bei diesem gelangt das Koffein direkt durch die Blut-Hirn-Schranke und wirkt somit ungehemmt auf das zentrale Nervensystem.

Das Koffein ist nicht nur besser verträglich, sondern in bestimmter Menge pro Woche richtiggehend gesund.

Du willst wissen, welche Vorteile Matcha konkret fĂĽr dich bringen? Bei folgenden Punkten wurden positive Effekte nachgewiesen:

  • Belebend und Konzentrationsfördernd
  • Verbesserung der Lernfähigkeit und körperlichen Ausdauer
  • Positive Effekte fĂĽr das Herz-Kreislauf-System, Zentrales Nervensystem und sogar der Gehirnfunktionen

Wann und wie sollte man Matcha zu sich nehmen?

Du musst dich unbedingt noch um deine Abgabe fĂĽr die Uni kĂĽmmern? Du trainierst auf einen Marathon, aber bei den letzten 10 Kilometern machen die Beine schlapp? Ihr wollt in den Urlaub fahren, aber dank der Kinder geht das nur nachts? Schlechte Nacht gehabt, aber trotzdem viel vor?

Matcha kann helfen! Die Wirkung des Vollgas-Riegels setzt nach ca. 10-20 Minuten ein und hält dann für ca. 6 Stunden.

Um von den langfristigen gesundheitsförderlichen Aspekten des Matchas zu profitieren, solltest Du Matcha 3-4 mal die Woche zu Dir nehmen, dies unterstützt dich bei einer leistungssteigernden und gesunden Lebensweise optimal. Bei besonderem Bedarf ist auch die tägliche Zufuhr möglich.

Entdecke Vollgas Riegel

Quellen:

[1] https://www.brandeins.de/corporate-publishing/kaffee-in-zahlen/kaffee-in-zahlen-2015/wie-wirkt-kaffee-im-koerper
[2] https://flexikon.doccheck.com/de/Oxidativer_Stress
[3] https://www.gruenertee.com/wirkung/
Kuriyama, S. et al. Green Tea Consumption and Mortality Due to Cardiovascular Disease, Cancer, and All Causes in Japan: The Ohsaki Study
[4] https://www.matcha-tee.info/

Das könnte dich auch interessieren